Pädagogischer Internetanschluss

Bildquelle (8)

Im Rahmen des Projektes „Glasfaser 2020“ wird allen Schulen, die an das Glasfasernetz des Landes angeschlossen sind, ein gefilterter Internetanschluss für die pädagogische Arbeit bereitgestellt. Weitere Informationen zum pädagogischen Internet finden Sie unter https://www.schleswig-holstein.de/DE/Schwerpunkte/Glasfaser/Schulen/_documents/Schulen.html. Wann Ihre Schule angeschlossen wird, finden Sie hier.

Sollten Sie bereits angeschlossen sein und eine Änderung ihrer aktuellen Bandbreite oder Schulpolicy für den Außenzugriff wünschen, verwenden Sie bitte das folgende Formular: Abfrage Pädagogisches Breitbandnetz.

Sollten Sie Fragen zur Ersteinrichtung haben, geben Sie bitte ein Ticket im Helpdesk mit der Kategorie "Breitband-Störung" auf.

Sollte Ihr pädagogischer Glasfaseranschluss nicht wie erwartet arbeiten, geben Ihnen die folgenden Hinweise auf mögliche Fehler eine erste Orientierung für das Vorgehen bei der Problemlösung.





FAQ

Fehlerfall: Der Außenzugriff funktioniert nicht mehr
  1. Haben Sie etwas an Ihrer Konfiguration (Laptop, PC, Firewall, Router, Server…) geändert oder ändern lassen?:
    Haben Sie in den letzten drei Tagen etwas an ihrer hausinternen Konfiguration geändert oder ändern lassen (z.B. Update des Betriebssystems, Firmware-Update, Firewall-Konfiguration)?

  2. Ticket aufgeben:
    Geben Sie bitte ein Ticket unter https://www.secure-lernnetz.de/helpdesk/ auf. Wählen sie dort als Bereich „Breitband-Störung“, bei Art des Anliegens „Störung im Betrieb“ und bei Details zum Anliegen „Störung im Betrieb“ aus. Die Anfrage wird dann an die Firma Dataport weitergegeben, die sich zeitnah um das Problem kümmern wird. Sollten Sie bereits ein Ticket aufgegeben haben, so antworten Sie bitte auf das Ticket mit dem Hinweis, dass der Außenzugriff nicht funktioniert und Sie keine Änderung an der Konfiguration vorgenommen haben, damit Ihr Ticket an die Firma Dataport weitergeleitet wird.

  3. Interner Fehler:
    Es liegt kein messbarer Fehler an der pädagogischen Glasfaserleitung vor. Der Fehler wird daher in ihrer technischen Infrastruktur begründet sein. Wenden Sie sich bitte an Ihren technischen Dienstleister oder den zuständigen IT-Mitarbeiter Ihres Schulträgers für weitere Fehlerdiagnosen.
Fehlerfall: Internet zu langsam
  1. Internetgeschwindigkeit messen:
    Messen Sie die Geschwindigkeit ihres Internetanschlusses. Verwenden Sie unbedingt eine Kabelverbindung, nicht das WLAN für die Messung! Sie können beispielsweise den Speedcheck von https://www.wieistmeineip.de/speedtest/ verwenden. Protokollieren Sie das Ergebnis für die Auswertung (schriftlich oder als Bildschirmfoto/Screenshot).

  2. An drei Tagen gemessen:
    Führen Sie die Messung des Anschlusses an drei aufeinander folgenden Tagen zu unterschiedlichen Uhrzeiten aus, z.B. 1. Tag 8:00 Uhr, 2. Tag 11:00 Uhr und 3. Tag 13:00 Uhr.

  3. Messergebnis zu langsam:
    Sollte der Internetanschluss an allen drei Terminen mind. 10% langsamer als bestellt (50/100/200 MBit/s) sein, liegt ein zu meldender Fehler vor.

  4. Ticket aufgeben:
    Geben Sie bitte ein Ticket unter https://www.secure-lernnetz.de/helpdesk/ auf. Wählen sie dort als Bereich „Breitband-Störung“, bei Art des Anliegens „Unterrichtsnetz“ und bei Details zum Anliegen „Störung im Betrieb“ aus.
    Zuletzt geben Sie bitte noch die Zeiten und gemessenen Bandbreiten an. Die Anfrage wird dann an die Firma Dataport weitergeben, die sich zeitnah um Ihr Problem kümmern wird. Sollten Sie bereits ein Ticket aufgegeben haben, so antworten sie auf das Ticket und geben dort die Zeiten und gemessenen Bandbreiten an. Die Anfrage wird dann ebenfalls an Dataport weitergeleitet.

  5. Kein Fehler zu finden:
    Es liegt kein messbarer Fehler an der pädagogischen Glasfaserleitung vor. Sollten Sie dennoch das Gefühl haben, dass das Internet zu langsam ist, könnte ein Fehler in ihrem internen Netz vorliegen. Wenden Sie sich in diesem Fall bitte an Ihren technischen Dienstleister oder den zuständigen IT-Mitarbeiter Ihres Schulträgers für weitere Fehlerdiagnosen.
Fehlerfall: Das pädagogische Internet funktioniert nur auf einem Teil Ihrer Geräte

Es liegt kein genereller Fehler an der pädagogischen Glasfaserleitung vor, sondern ein Fehler in ihrem internen Netz. Wenden Sie sich bitte an Ihren technischen Dienstleister oder den zuständigen IT-Mitarbeiter Ihres Schulträgers für weitere Fehlerdiagnosen.

Fehlerfall: Das pädagogische Internet ist komplett zusammengebrochen / ausgefallen
  1. Ticket am Helpdesk aufgegeben?
    Haben Sie den Ausfall bereits am Helpdesk des Landesnetz-Bildung gemeldet (https://www.secure-lernnetz.de/helpdesk), bei dem standardmäßig eine Prüfung der Leitung vorgenommen wird? Diese Prüfung erfolgt aus der Ferne, es kommt kein Mitarbeiter zu Ihnen.

  2. Ticket aufgeben:
    Geben Sie bitte ein Ticket unter https://www.secure-lernnetz.de/helpdesk/ auf. Wählen sie dort als Bereich „Breitband-Störung“, bei Art des Anliegens „Unterrichtsnetz“ und bei Details zum Anliegen „Störung im Betrieb“ aus. Im Falle einer ersten Meldung, wird eine Prüfung des Anschlusses vorgenommen. Im Fehlerfall wird die Anfrage an die Firma Dataport weitergegeben, die sich zeitnah um das Problem kümmern wird.

  3. Anschluss direkt prüfen:
    Laden Sie das Programm "Breitbandtest.exe" herunter und führen den Test entsprechend der beigefügten Anleitung durch.

  4. Fehler festgestellt?:
    Hat der Breitbandtest einen Fehler bei mindestens einer Verbindung angezeigt?

  5. Auf Ticket antworten:
    Antworten Sie auf das Ticket aus dem Helpdesk und fügen das Protokoll des Verbindungstests an. Eine Funktion zum Speichern ist im Programm enthalten. Das Ticket wird mit dem Protokoll an die Firma Dataport weitergegeben, die sich zeitnah um das Problem kümmern wird.

  6. Kein Fehler zu finden:
    Es liegt kein messbarer Fehler an der pädagogischen Glasfaserleitung vor. Der Fehler wird seinen Grund daher in ihrer technischen Infrastruktur haben. Wenden Sie sich bitte an Ihren technischen Dienstleister oder den zuständigen IT-Mitarbeiter Ihres Schulträgers für weitere Fehlerdiagnosen.