Medienkompetenz entwickeln:

Erklärvideos zur Flensburger Ausstellung „Perspektivwechsel 2020“ erstellen (Deutsch-Dänisches Grenzjubiläum 1920-2020)

 

Dieses Themenpaket enthält:

  • Materialien (Quellen, Texte, Bilder), um Geschichte zum Thema dänisch-deutsche Grenze 1920-2020 zu unterrichten (Fächer: Geschichte, Dänisch, Deutsch, Geographie, Kunst, Philosophie, Weltkunde, Wirtschaft/Politik)
  • Anleitungen wie SuS Erklär- und Lernvideos zu einem aktuellen Thema erstellen und damit Medienkompetenz (Ergänzungen der Fachanforderungen) erfüllen
  • Die Möglichkeit, wie SuS mit ihren Filmen Teil der Flensburger Ausstellung PERSPEKTIVWECHSEL 2020 – 100 JAHRE GRENZGESCHICHTEN werden können

Beschreibung:

Die Oberbürgermeisterin der Stadt Flensburg und der Museumsberg Flensburg eröffnen am 14. März 2020 anlässlich des dänisch-deutschen Grenzjubiläums 1920-2020 die Sonderausstellung PERSPEKTIVWECHSEL 2020 – 100 JAHRE GRENZGESCHICHTEN unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten, Dr. Frank Walter Steinmeier.
Schleswig-holsteinische Schülerinnen und Schüler können für die Ausstellung ihre eigenen Erklärvideos zur Vergangenheit und Zukunft der deutsch-dänischen Grenze erstellen. Alle Beiträge werden in der Sonderausstellung "Perspektivwechsel 1920-2020" abgespielt.[1]

Material:

Entsprechende Unterrichtsmaterialien und Anleitungen (Videotutorials) für das Fach Geschichte (aber auch für die Fächer Dänisch, Deutsch, Geographie, Kunst, Philosophie, Weltkunde, Wirtschaft/Politik) finden Sie als Link hinterlegt hier:

  1. Materialpool: Sek.1 (PDF „MaterialpoolSek1ErklärfilmGrenzgeschichte“)
  2. Materialpool: Sek.2 (PDF „MaterialpoolSek2ErklärfilmGrenzgeschichte“)
  3. Videotutorials zur Einführung [https://t1p.de/grenzeinfuehrung]
  4. Muster für eine Datenschutzerklärung [https://t1p.de/einwilligung]
  5. Beispielfilme des Kieler Ernst-Barlach-Gymnasiums [https://t1p.de/erklaerfilm]

Potenzial für die schulinterne Fachschaftsarbeit im Bereich Medienkompetenz:

Neben dem spannenden, aktuellen Thema des dänisch-deutschen Grenzjubiläumsjahres 2020, bietet sich so eine fachliche Gelegenheit, um sich an der eigenen Schule mit dem Thema „Medienbildung durch SuS-Lernvideos“ auseinanderzusetzen gemäß der Ergänzungen zu den Fachanforderungen Medienkompetenz – Lernen mit digitalen Medien. So lässt sich nicht nur für SuS ein Anreiz schaffen, gleichzeitig kann auch im Fachkollegium kommuniziert werden, welche medienkonzeptionellen Potenziale Erklär- und Lernvideos im Bereich Medienbildung, Fachentwicklung und damit letztlich im Bereich Schulentwicklung haben.

Potenziale der Medienkompetenz

Durch das Erstellen der Erklärvideos setzen sich die SuS mit allen Kompetenzbereichen des Konzepts Konzept „Kompetenzen in der digitalen Welt“ (KMK Strategie 2016) auseinander und zwar mit

  • K 1 Suchen, Verarbeiten und Aufbewahren (z.B. durch Internetrecherche zur Grenzgeschichte, Videodreh, Speichern und Nachbearbeiten),
  • K 2 Kommunizieren und Kooperieren (z.B. durch gemeinsame Planung des Storyboards, Absprachen der Rollen),
  • K 3 Produzieren und Präsentieren (z.B. durch Erstellen einer lauffähigen mp4-Datei, Abspielen von der Klasse oder im Flensburger Museumsberg),
  • K 4 Schützen und sicher Agieren (z.B. durch das Speichern in der datenschutzkonformen Schulplattform SchulCommSy, Beachtung des Urheberrechts),
  • K 5 Problemlösen und Handeln (z.B. durch Verbesserung der Sprach- oder Bildaufnahme im digitalen Aufnahmeprozess),
  • K 6 Analysieren und Reflektieren (z.B. durch Überprüfung, inwieweit die Filmdarstellung mit den Inhalten der Quellen übereinstimmt, durch Diskussionen über Manipulationsmöglichkeiten durch Weglassen von Ereignissen/ Fakten...).

[1] Unter der Voraussetzung, dass keine diskriminierenden Inhalte gezeigt werden usw. Weitere Informationen siehe Begleitmaterial „Materialpool…“