Workshops am Vormittag

 

 

Nr.
Titel
Referentin oder Referent
Beschreibung des Workshops
Material
1
Die Online-Pinnwand SH (OP.SH) für den Unterricht nutzen
Christoph Tollning
Das IQSH stellt Schulen mit der Online-Pinnwand SH (OPSH) eine einfach zu bedienende und datenschutzkonforme Möglichkeit bereit, digitale Pinnwände zu erstellen und für unterrichtliche Zwecke zu nutzen. Auf der Online-Pinnwand können Texte, Bilder, Links, Videos usw. abgelegt und auf Wunsch auch kooperativ bearbeitet und kommentiert werden. In der Fortbildung erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Hinweise zum Einstieg in die Arbeit mit der digitalen Pinnwand.
Präsentation

2
Medienkompetenz mit Hilfe des Projekts "Internet-ABC" vermitteln
Nina Soppa (Medienanstalt HSH)
Medienbildung in den Grundschulunterricht zu verankern – das ist das Ziel der „Internet-ABC-Schulen Schleswig-Holstein“. Wir stellen Ihnen die Initiative vor und zeigen Ihnen, wie Sie mit dem Internet-ABC (www.internet-abc.de) Kindern einen kompetenten Umgang mit dem Internet vermitteln können. Am Ende eines erfolgreichen Projektdurchlaufs erhält die Schule die Auszeichnung als „Internet-ABC-Schule Schleswig-Holstein“. -keine
3
Wozu digitale Medien in der Grundschule?
Jens Lindström
In diesem Workshop wollen wir diskutieren, mit welchen Zielsetzungen digitale Medien im Unterricht eingesetzt werden können und welche Priorität den dazu passenden unterschiedlichen Einsatzszenarien eingeräumt werden sollten.
-keine
4

abgesagt:


Schülerinnen und Schülern Audiofeedback geben
Andreas Matz
Durch ein kurzes Audiofeedback kann man die eigenen Schülerinnen und Schüler direkt ansprechen und sehr individuell beraten bzw. Hilfestellung und Erklärung abgeben. Insbesondere für Schülerinnen und Schüler, denen eine notwendige Lesekompetenz fehlt, bietet sich aufgenommene Feedbacks an. Im Workshop werden Möglichkeiten gezeigt, unkompliziert ein solches Feedback zu geben – mit itslearning oder ohne.
-keine
5
Interaktive Lernapps für den Fachunterricht erstellen
Manja Schröter
Im Workshop geht es um die Erstellung eigener LearningApps für den Unterricht und Wege sie den Schülerinnen und Schülern zur Verfügung zu stellen. Da diese kleinen Übungen in vielen Fächern sinnvoll eingesetzt werden können, ist der Workshop auf kein Fach festgelegt. -keine
6
Selbsterstellte Lernvideos für den Textillehreunterricht
Joana Jakobs & Doreen Schlüter
Wir besprechen gemeinsam die Einsatzmöglichkeiten und Chancen von Lernvideos im Textillehreunterricht. Danach werden die grundlegenden Handlungsschritte für das Erstellen eigener Lernvideos thematisiert und erprobt. Präsentation
7
Feedback und Abstimmungen mithilfe von Online-Tools durchführen
Timo Westphal
Welche Tools stehen mir als Lehrkraft zur Verfügung, um in meinem Unterricht spontan Feedback einholen oder Abstimmungen durchführen zu können? -keine
8
Videos selbst erstellen: Legevideo, Zeitraffer & Co und StopMotion
Anita Kammerer (Offener Kanal Kiel)
Mit der Kamerafunktion eines Tablets einfache Videomethoden umsetzen: Erklärvideos per Legetechnik drehen, Zeitraffer und Slowmotion für die Dokumentation von Experimenten nutzen und Geschichten mit Playmobil und der App Stop Motion Studio nachspielen. - Smartphone oder Tablet
- App StopMotion Studio
(kostenlose Version)
- ggf. Playmobil, Lego, etc.
- Papier, Schere, Stifte
9
Programmgestützte Leseförderung (nicht nur) für Zweitsprachenlerner und Kinder mit multikulturellem Hintergrund
Urte Kühl
Dieser Workshop ist für Deutschlehrkräfte gedacht. Er soll in die grundsätzlichen Möglichkeiten des Programms Amira einführen und unterrichtliche Möglichkeiten reflektieren und erproben lassen. -keine
10
Digitale Kompetenzen in der Grundschule fördern - mit Unterrichtsbeispielen des digitallearninglab.de
Miriam Mackert
2016 hat die KMK sechs verbindliche Kompetenzbereiche zur „Bildung in der digitalen Welt“ definiert, die wir in unserem Unterricht fördern sollen. Wir beschäftigen uns zunächst mit diesen Kompetenzbereichen und zeigen dann anhand von Unterrichtsbeispielen, wie Sie diese Kompetenzen in Ihrem Unterricht vermitteln können.
Die Beispiele stammen aus dem Digitallearninglab.de, einem „Online-Kompetenzzentrum für die Unterrichtsgestaltung in digitalen Zeiten“. Wir schauen uns dieses gemeinsam an, diskutieren über Einsatzmöglichkeiten im eigenen Unterricht und sammeln gemeinsam weitere Ideen zur Vermittlung von Medienkompetenz.
-keine
11
Fachschaftsarbeit mit itslearning organisieren
Maximilian Groß
Fachschaften werden mitunter als schlafende Riesen bezeichnet, da die ein großes Potential für Unterrichts- und Fachentwicklung besitzen aber nur einmal pro Schulhalbjahr tagen. Zu den Aufgaben der Fachschaft gehört unter anderem die Entwicklung eines schulinternen Fachcurriculums, die Organisation von Fort- und Weiterbildung der Lehrkräfte und der Aufbau einer Lehr- und Lernmittelsammlung.
Lehrkräfte haben nach Besuch dieser Veranstaltung Anregungen und Ideen, wie sie mit itslearning ihre Fachschaftsarbeit optimieren können und wie sie diese für den täglichen unterrichtlichen Einsatz nutzbar machen können. Die Anregungen und Ideen werden an einem Musterkurs für Fachschaftsarbeit verdeutlicht, welcher den Lehrkräften zur Verfügung gestellt wird.
-Zugang zu itslearning
-Grundkenntnisse von Vorteil
12
Der "Mehrwert" - Medien zum Lernen und Arbeiten nutzen
Svea Hundertmark & Bernd Kath
Und jetzt auch noch digitale Medien... Sollte im Zentrum der Schule nicht das Lernen stehen? In diesem Workshop geht es darum, den Wert von Medien für das effektive Lernen und Arbeiten kennenzulernen. -keine
13
Hilfe zur Selbsthilfe mit itslearning - Kurs "Unterstützung Schulen"
Regina Schaller & Marc Langebeck
In dem Workshop geht es um das Kennenlernen des Kurses „Unterstützung Schulen“ in itslearning.
Ganz speziell stehen die unterschiedlichen Fortbildungsmöglichkeiten in diesem Raum im Vordergrund.
Abschließend wird explizit auf die Kursvorlage Grundschule, die allen Lehrkräften in Schleswig-Holstein als Kursvorlage zur Verfügung steht, eingegangen.
-Zugang zu itslearning und dem Kurs "Unterstützung Schulen"
14
Datenschutz im Schulalltag beachten
Sonja Reimer & Detlef Molder
Durch die Digitalisierung des Unterrichts rückt das Thema zunehmend ins Bewusstsein von Lehrkräften, Eltern, Schülerinnen und Schülern. Dabei ist es oftmals eher negativ besetzt. Der Workshop bietet einen Einstieg in das Thema und gibt Antworten u. a. auf folgende Fragen: Welche Regelungen gibt es überhaupt und warum? Auf was sollte ich im Schulalltag besonders achten? Weshalb lassen sich die Herausforderungen schulischen Datenschutzes nur im Team angehen? Präsentation wurde während der Veranstaltung verteilt.
15
Games in der Grundschule: Problem oder Chance?
Benjamin Strobel (AKJS SH)
Games und eSport sind boomende Jugendkultur. Damit sind manche Risiken - wie Computerspielabhängigkeit - verbunden, aber auch einige Möglichkeiten. Es stellt sich die Frage: was spielen Kinder überhaupt? Welche Games sind
altersgerecht und wie finde ich das heraus? Wie kann ich in der Schule auf das Thema Games reagieren? Ein Überblick für Lehrkräfte und Fachkräfte in der Jugendarbeit.
-keine
37
digitale Bücher selber erstellen
Vanessa Wawerek

In diesem Workshop wollen wir uns unterschiedliche Ideen zur Nutzung von digitalen Büchern anschauen. Ob es im Mathematikunterricht ein Buch zur Einführung in das Einmaleins ist oder das von den Kindern selbst erstellte Jahrbuch über die Ereignisse im Schuljahr.

Wir werden uns die ersten Schritte zum Erstellen eines e-Books mit dem Bookcreator und verschiedene Einsatzmöglichkeiten für den Untericht anschauen. Im Anschluss wollen wir unser erlerntes Wissen anwenden.

- App bookcreator

 

Zurück